Freiheit lehren – Strategien künstlerischer Gestaltungslehren 2014

Tagung im September 2014 in München

Hochschule: TU München
Fakultät: Architektur
Gastgeber*in: Prof. Tina Haase in Kooperation mit Prof. Karl-Heinz Einberger

Heute ist einiges anders. Was ist heute anders?

Das Selbstverständnis der Universitäten hat sich gewandelt. Humanistische Bildungsideale weichen ökonomischen Zielsetzungen. Jünger werdende Studienanfänger und die drohende Verschulung universitärer Ausbildung stellen uns vor neue Probleme. Der Kunstbegriff verlagert sich und der Forschungsdruck an Universitäten wird schärfer. Wie hat sich das Selbstverständnis und die Bildungserwartung der Studierenden geändert? Ändert sich damit das eigene Selbstverständnis? Gestaltung erfordert die ganzheitliche Entwicklung der Person. Gute Gestaltung kann nicht in Formeln komprimiert vermittelt werden; sie erfordert den Umgang mit viel Freiheit und Selbstverantwortung, eine selbständige Persönlichkeit. Welche Strategien können unter den geänderten Bedingungen hilfreich sein?

Die Tagung am 10. und 11. September 2014 an der Technischen Universität München möchte Erfahrungen sammeln und Motivationsstrategien und Lösungsansätze zu diesen Problemen diskutieren.

Tagungsort: Technische Universität München/ Fakultät für Architektur
Gastgeberin: Prof. Tina Haase, in Kooperation mit Prof. Karl-Heinz Einberger Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Datum: 10. bis 11. September 2014
Adresse: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Bildende Kunst von Prof. Tina Haase, Luisen-/ Ecke Gabelsbergerstraße, Eingang VI, 3. OG Königssaal, 80333 München

Programm vom 10. September 2014

11 Uhr bis 12:30 Uhr

Tina Haase, Begrüßung, Einführung – Freiheit lehren

Heinrich Weid, was ist anders, wenn etwas anders ist …

Karl-Heinz Einberger, Die Jugend von heute…

Andreas Kaiser, Haltung oder loslassen können

Petra Liebl-Osborne, ohne Titel

Stefan Lausch, Der eigene Weg ist ein Weg wie jeder andere auch

Johann Schüchner, persönlicher Rucksack

Sybil Kohl, alles wird gut

 

Anschließend Wortmeldungen und Diskussion im Plenum.

Lehrstuhl-Catering im Königsaal von Sandra Kahl und Marion Bächle.

Prof. Kunstakademie Düsseldorf, Fachbereich Kunstbezogene Wissenschaften/ Pädagogik.

Der Vortrag fand im Vorhoelzer Forum in der Technischen Universität München statt.

Zur Moralisierung und Ökonomisierung aktueller Kunst“ Prof. für Kunstgeschichte und Kunsttheorie Hochschule der Bildenden Künste Saarbrücken, zudem Kurator, Kunstkritiker, Museumsdirektor der Staatlichen Kunsthalle Baden Baden.

Luft und gemeinsames Abendessen in der Nähe, reserviert ist in der Max-Emanuel Brauerei für ca. 30 Personen.

Programm am 11. September 2014

Ralf Weber, Drei Wochen Farbe: Wie lassen sich Grundprinzipien der Farbgestaltung für Architekten vermitteln?
Prof. für Raumgestaltung und Bildnerisches Gestalten an der TU Dresden.

Florian Duelli, Wahrheit oder Pflicht – Blickwinkel einer Finanzanalystin nach halbjährigem Volontariat in unserem Kreativbüro
Florian Duelli Innenarchitektur & Markenentwicklung, 2003 -06 Wiss. Mitarbeiter bei Prof. Heike Kern, TU Kaiserslautern.

Heike Kern, Freie Lehre: “Wolkenbericht“
Prof. für Künstlerisches Gestalten, Fachbereich Architektur, TU Kaiserslautern.

Andreas Kaiser, Am Ende weiß ich es besser
Prof. Kunst und Raum, Hochschule Mainz

Waldemar Borsutzky, Ernst Ludwig Kirchner als Architekt – Darstellungs- und Gestaltungslehre einst und jetzt
Prof. Hochschule Darmstadt, Fachbereich Architektur.

Jo Achermann, I Bodo Rott I Nike Hinsberg. Cottbus von B bis C
Lehrstuhl Plastisches Gestalten | Zeichnen und Malen, BTU Cottbus

Sybil Kohl Fünf Jahre / Teil 1
Prof. Universität Stuttgart, Institut für Darstellen und Gestalten.

 

Ort: Voroelzer Forum in der Technischen Universität München, Eingang Arcisstrasse.

Lehrstuhl-Catering im Königsaal von Sandra Kahl und Marion Bächle.

Prof. Kunstakademie Düsseldorf, Fachbereich Kunstbezogene Wissenschaften/ Pädagogik.

Der Vortrag fand im Vorhoelzer Forum in der Technischen Universität München statt.